aaa938

Wir versuchen, die Umweltauswirkungen unserer Produkte zu verringern, indem wir alternative und nachhaltige Rohstoffe und Materialien einsetzen, sorgsam mit Mensch und Tier umgehen und gut über unsere Verpackungen nachdenken.

Möchtest Du sehen, wo HEMAs strapazierfähige Baby-Bodys aus Bio-Baumwolle hergestellt werden? Dann schau Dir das Video an!

0%
unserer Baumwollprodukte werden nachhaltig eingekauft
0%
aus unserem Holz-, Papier- und Bambusprodukte sind FSC© zertifiziert
0%
unserer Fleisch- und Wurstwaren erfüllen seit 2018 die Bedingungen für Beter Leven 1 Stern

Rohstoffe und Materialien

Die Rohstoffe und Materialien, die wir für unsere Produkte verwenden, haben Auswirkungen auf die Welt um uns herum. Daher ist es wichtig, dass unsere Entscheidungen gut überlegt sind. Um dies zu gewährleisten, haben wir für die am häufigsten für unsere Produkte eingesetzten Rohstoffe und Materialien, eine Nachhaltigkeitspolitik erarbeitet. Durch unseren Fokus auf Rohstoffe, die wir häufig nutzen, können wir einen größeren Einfluss ausüben. Die wichtigsten Rohstoffe in diesem Rahmen sind Baumwolle, Holz, Papier, Kaffee, Tee, Kakao, Fisch und Palmöl. Darüber hinaus wollen wir zukünftig auch andere Rohstoffe nachhaltiger einkaufen.

Ein grünes Blättchen auf der Verpackung eines HEMA-Artikels? Das ist ein Zeichen dafür, dass wir für dieses Produkt nachhaltigere Grundstoffe eingekauft haben. Sie halten die Belastung für die Umwelt möglichst klein, und die Produktion erfolgt nach festgelegten Standards für Arbeitsbedingungen und Tierschutz. Das grüne Blatt befindet sich auf den Verpackungen von Textilien und Hartwaren-Produkten. Auch unsere Food-Produkte werden mit größter Sorgfalt produziert, das ist an den bekannten Gütesiegeln zu erkennen.

Alle Baumwolle bei HEMA ist jetzt zu 100% nachhaltig. Hierzu nutzen wir mehrere Standards. Hierbei handelt es sich um Better Cotton Initiative (BCI), Organic Content Standard (OCS) und Global Organic Textile Standard (GOTS). Zur Vereinfachung haben wir eigene wiedererkennbare Logos für “Responsible” (BCI) und “Organic” Cotton (OCS und GOTS) eingeführt.

Responsible Cotton

Im letzten Jahr haben wir 4,4 Millionen Kilo Better Cotton eingekauft, womit BCI rund 3.000 Bauern darin ausbilden konnte, nachhaltigere Anbaumethoden anzuwenden. BCI misst die Fortschritte von Bauern, die an dieser Initiative angeschlossen sind, in Bezug auf vergleichbare, nicht angeschlossene Bauern. Dank der Ausbildung verbrauchten Bauern in der Saison 2015-2016 in China 26 % weniger Wasser für Bewässerung und in Indien 20 % weniger Pestizide als vergleichbare Bauern. Baumwollprodukte, die wir als Better Cotton einkaufen, sind mit dem Responsible Cotton Logo versehen.

Weitere Informationen finden Sie auf www.bettercotton.org.

Organic Cotton

Die in unserem Sortiment verwendete Baumwolle ist mit einem von zwei weltweiten Standards zertifiziert. Hierbei handelt es sich um den Organic Content Standard (OCS) bzw. den Global Organic Textile Standard (GOTS). Diese Produkte erkennt man am „Organic Cotton“ Logo. Bei biologischem Landbau ist die Verwendung von chemischen Mitteln ausgeschlossen. Das ist besser für die Baumwollbauern und die Umwelt. Bio-Baumwolle findet man beispielsweise in unseren Basic-T-Shirts und Socken.

Weitere Informationen finden Sie auf www.global-standard.org bzw. textileexchange.org.

Menü